Zeit zu leben…

In der letzten Woche habe ich mal wieder Abschied genommen. Abschied nehmen müssen. Abschied nehmen können. Immerhin.

Einen schönen Platz hat er sich noch ausgesucht.

Und bekommen. Tschüss……. verrückter Freund. Danke für alles.

Gute Reise!

Nebel

„Nebel war aufgekommen, ein feiner, eisiger Nebel, der einem die Lungen mit Frische füllte, dass man glaubte, in der Luft zu schweben.“ — Patrick Modiano


Gegenlicht

20190529_210415-01.jpeg

Der Abend lächelt mich an, während er Tag sich zumindest in unserer Region und wenn auch spät schlafen legt. Immer wieder ein Vergnügen, ein befriedendes Unterfangen – zuzuschauen, zu sehen, zu spüren, zu beobachten, wie sich nanosekündlich das Licht ändert, mit jeder  eigenen Bewegung die Perspektive, mit jedem Richtungswechsel das Motiv. Ich bin einfach dankbar. Gutes Futter für neue Träume.

Liebeserklärung an den Norden

All die Gründe, den Norden zu lieben.

Danke Mona Harry! .-)

„… dass Wind auch nur Himmel ist, der sich Hautkontakt traut.“

Auf dem Weg zum Meer: Zufällig eine Allee!

20141227_131225~2
Irgendwo in Schleswig Holstein

Ich habe mich heute treiben lassen. Besser noch: fahren lassen. Neue Wege an uns unbekannte Orte – das waren unser Ziel und Weg. Ein Blick nach rechts, ein weiterer in den Rückspiegel,  gebremst und dann scharf rechts abgebogen – und angehalten.  Irgendwie sind Worte immer zu lang, um solch einen Moment zu beschreiben. 🙂

Irgendwo im Heimatland – wie gut, dass wir immer Lust auf Anderes haben – und unsere Neugier lebt!

Während die Sonne uns in diesen wunderbaren Momente und  den tageshellen Stunden begleitete, kam mir dazu Christian Morgenstern in den Sinn…..

Die Allee

Ich liebe die graden Alleen

mit ihrer stolzen Flucht.

Ich meine sie münden zu sehen

in blauer Himmelsbucht.

Ich bin sie im Flug zu Ende

und land‘ in der Ewigkeit.

Wie eine leise Legende

verklingt in mir die Zeit.

Mein Flügel atmet Weiten,

die Menschenkraft nicht kennt:

Groß aus Unendlichkeiten

flammt furchtbar das Firmament.

Quelle:
Christian Morgenstern: Sämtliche Dichtungen. Abteilung 1, Band 7, Basel 1971–1973, S. 41-42.

R(h)apsody in Yellow – Even when I lose

sh2
I love this countryside 🙂

all of me
surprise
including …  🙂

 

 

R(h)apsody in Yellow

rhapsody
R(h)apsody

Die Autobahnen auszulassen, hatte ich dem Navi aufgetragen. Meine große Kamera ließ ich daheim. Ich konnte mir nicht vorstellen, dass mich nach diesen stressigen Wochen die Lust hätte ereilen können, (mir) ein Bild machen zu wollen.

Es kam, wie es kommen musste. Gelb, Gelb, Gelb…..

So hielten halt Handy- und Kompaktkamera her. 🙂

Einen angenehmen Abend wünsche ich.

%d Bloggern gefällt das: