Nie Genug

„Persönlich bin ich immer bereit zu lernen, obwohl ich nicht belehrt werden möchte.“
Winston Churchill

You can close your eyes

„Die Musik drückt das aus, was nicht gesagt werden kann und worüber zu schweigen unmöglich ist.“ Victor Hugo

Riesige Chance

IMG_20190812_234957_229-01.jpeg
„Die Zukunft hat viele Namen: Für Schwache ist sie das Unerreichbare, für die Furchtsamen das Unbekannte, für die Mutigen die Chance.“
Victor Hugo

Sonntag

 

IMG_20190331_215508_505.jpg
„Wenn deine Seele keinen Sonntag hat, dann verdorrt sie.“
© Albert Schweitzer

 

Sunny Day

20190308_135732-01.jpeg
„Sonnenschein ist köstlich, Regen erfrischt, Wind kräftigt, Schnee erheitert. Es gibt kein schlechtes Wetter, es gibt nur verschiedene Arten von gutem.“
John Ruskin (1819 – 1900),

Dort und hier

20190224_154219-03.jpeg
„Die Vernunft findet nur den kürzesten Weg, nicht das Ziel.“
George Bernard Shaw 

Life in Cities

 

Pressefoto Deichtorhallen

Am Sonntag habe ich mir die Ausstellung von Michael Wolf im Haus der Photographie (Deichtorhallen) angeschaut. Proppenvoll war es. Wahrscheinlich dem Regen geschuldet, der am Nachmittag herunterschüttete. LIFE IN CITIES titelt er seine Ausstellung. Beeindruckend, beklemmend, verstörend, belebend, nötigend, beengend, neugierig machend, herausfordernd, erleichternd sind seine Objekte, Bilder, Arrangements zum Thema Leben in Städten. All das ist auch sein Blick auf die Welt, in der er sich jeweils ganz und gar befindet. Der Mustererkenner. Der Musterbrecher. Wer sie noch nicht gesehen hat…. Unbedingt.

Für die unter Euch, die einen Herzschrittmacher haben – Ihr solltet angemessenen Abstand halten von der Installation „The Real Toy Story“ – es wurden aberwitzig viele Magnete verwendet, um das Gesamtkunstwerk zu konstruieren. Um die Warnung lesen zu können, musste ich ganz dicht an die Installation herantreten. Ich bin sehr froh, dass mein Herz von allein schlägt.

Ich gehe auf jeden Fall noch einmal hin:

TALKING ABOUT ART: KÜNSTLERGESPRÄCH MIT MICHAEL WOLF
Moderation: Ingo Taubhorn, Kurator im Haus der Photographie

 

Just the two

IMG_20190107_012513_831.jpg
„Der Himmel ist genauso unter unseren Füßen wie über unserem Kopf.“
Henry David Thoreau

What the Bird said

20181014_175059(0)-02.jpeg
„Wer sich an das Absurde gewöhnt hat, findet sich in unserer Zeit gut zurecht.“
Eugène Ionesco

Eingebung

20180609_160407-01.jpeg
„Hier liegt die scharfe Grenzlinie zwischen der Intuition und der Analyse. Man erkennt das Wirkliche, das Erlebte, das Konkrete daran, daß es die Veränderlichkeit selbst ist.“
Henri Bergson

 

Kleine Glücke

 

20180322_091403-01.jpeg

Eine Hand voll Rosen, die Sonne, die die Ränder der weißen Wolkenberge silbern glänzen lässt, in einem großen, sehr warmen Pullover versunken, das kühle Licht, eine heiße Suppe, selbstverloren zubereitet, dazu Musik. Gemeinsam gegessen, still genossen. Meine kleinen Glücke heute. Ungestört. Zu Ende fühlen. Ungebremst. Sonntag halt. Gedanken reisen, ohne, dass ich irgendein Gefährt, Schiff oder Flugzeug entern muss. Einfach sein. Da. Wo. Ich. Gerade. Bin.

 

 

Serendipity

serendipity
“It’s a bizarre but wonderful feeling, to arrive dead center of a target you didn’t even know you were aiming for.” „Es ist ein bizarres aber wundervolles Gefühl, ins Schwarze eines Ziels zu treffen, von dem Du nicht mal wusstest, dass Du es angepeilt hast.“ ― Lois McMaster Bujold

Um „serendipity“ vedaulich zu übersetzen, braucht es ein paar mehr Worte. „…die Gabe, zufällig glückliche und unerwartete Entdeckungen zu machen.“

Tja….   🙂

Bank (12) – 1. Advent 2013

bank advent  Einen besinnlichen Start in Advent 2013 wünsche ich Euch.

Ich bin das erste Mal seit vielen Jahren am 1. Dezember in heimatlichen Gefilden.

Kann es kaum fassen. Es ist dunkel, kühl, nass. Aus den Fenstern aber dringt warmes Licht. Wenn ich durch den Hausflur gehe, riecht es nach Backwaren. Das weckt Erinnerungen.

Habt  ein Auge auf Euch und Eure Lieben.

Es gibt sicherlich viel mehr zu erkennen als Preisschilder und Wunschlisten.

%d Bloggern gefällt das: