Umwege

ziele umwege
„Gegen Zielsetzungen ist nichts einzuwenden, sofern man sich dadurch nicht von interessanten Umwegen abhalten lässt.“ – Mark Twain

Stick-to-itiveness / Durchhaltevermögen

Stick-to-itiveness / Durchhaltevermögen.

I have one!

„Wie komme ich an?“

ankommen

Welch wunderbar doppeldeutige Frage!  🙂

To whom it may concern!

Wenn Du weißt, wohin Du willst….. :-)

Weht da ein anderer Wind?

„Kein Wind ist demjenigen günstig, der nicht weiß, wohin er segeln will.“ Michel de Montaigne

Normal oder normiert?

normalität

 

Als dann meine Freundin am Wochenende zu mir sagte: „Du hast schon immer nach etwas gesucht, was es nicht gibt.“ musste ich schon schmunzeln. Es stimmt, ich habe lange Normalität für einen wünschenswerten Zustand gehalten.

Normal scheint aber lediglich die Normierung. Vom Kondom über Kältemittel in Klimaanlangen, Seitenzahlen bis Schulnoten, Wissensumfang bis Länderrechte, Türhöhen bis Hosenlängen, Schulmöbel  bis zum Intelligenzquotienten.

Mit den Grenzen der Normierung kenne ich mich aus. Normierung bedeuten vor allem Ab – und Ausgrenzung.

Ich bestreite nicht den Zweck einiger Normen, wenn es um die ( wenn auch oft vermeintliche) Sicherheit von Menschen geht. Stelle nur fest:

Wenn Menschen etwas noch nicht Geregeltes tun, weil sie es KÖNNEN, kommt schnell jemand und bekämpft seine oder ihre eigenen Ängste mit Regulierungen. #Politik

Als bei Facebook heute ein Bild auftauchte mit dem Satz: „One day, I`m gonna make the onions cry!“ dachte ich: JAAAAAA! Denn: Wenn ich mir nur vornähme zu tun, was ich schon kann, bliebe ich wohl unter meinen Möglichkeiten.

Mal schauen, ob und wie sich das auf größere Kontexte übertragen lässt.

Ich halte mal Herz und Hirn offen für neue Träume und Ziele.

 

 

 

 

Wenn ich groß bin, werde ich

Wenn ich groß bin, werde ich

Ich saß mit einem 6 – Jährigen am Beckenrand eines Schwimmbades. Wir platschten mit den Füßen im Wasser. Er beobachtete seinen Vater. Der tobte gerade im Pool. „Ich komm bald in die Schule. Ja-ah.“ Der Junge rieb sich die Hände und hob sie gen Himmel.
„Auf was freust du dich denn am meisten?“ „Dann ist der Kindergarten vorbei. Endlich!“ drehte ein wenig die Augen und schaute mich an.
„Und was möchtest Du da lernen, in der Schule?“ fragte ich vorsichtig.
„Chef sein!“ „Ist doch klar maaaaan.“
Eins muss ich ihm lassen: Ein Ziel hat er! 🙂

Später habe ich in einem Gespräch mit seinem da 49- jährigen Vater erfahren, dass der sich entschieden hat, mit 50 sein „Business“ zu verkaufen und zu privatisieren.
Vorbilder bilden. 🙂

Was und wo ist „top of the world“?

Das sind ja mal Ansagen

Fragt sich: Kann das wirklich ein Ziel sein???

Headlines!!! The only content?

Und was steckt drin? Und wer dahinter? Und was drunter?

%d Bloggern gefällt das: