Open minded…. Neugierig bleiben…

 

It`s a hard job to stay open minded in a society like today….

Kinder kommen offenen Geistes zur Welt – Sie  benötigten wohl eine Menge Kraft und Widerstand, um es zu bleiben….

 

Dünger für Herz und Hirn! :-)

Am Ende dieses Tages kamen mir zwei Dinge in den Sinn:

1. „Things do not happen. Things are made to happen.“  von John F. Kennedy

2. Der Vortrag von Gerald Hüther über die Entwicklung eines mit Überschüssen ausgestatteten Säuglings via Reduzierung zum erwachsenen „Konsumenten“.

Danke an Gerald Hüther, der als Danksagung für seine Geburtstagswünsche folgendes Zitat von Marshall Rosenberg „weiterschenkte“: “Mach nur das, was in Dir dieselbe Freude auslöst, die auch ein kleines Kind spürt, wenn es hungrige Enten füttert.“      „Wenn wir das zum Maßstab unseres Handelns machten, würde unsere Welt sehr schnell ganz anders aussehen.“ G.Hüther

More than anything: Are you the best parent you can?

Es ist schon erstaunlich, dass Menschen besonders dann zu Erkenntnissen neigen, wenn es ihnen „an den Kragen geht“. Existenziell – im wahrsten Sinne des Wortes- fühlt es und denkt es den Menschen, egal ob Mann oder Frau. Sein Innerstes kehrt sich nach außen. In rasanter Geschindigkeit fliegt sein Leben an ihm vorbei. Die Komfortzone ist völlig zerstört. Und er/sie lässt los.

 Möge er die drei wichtigsten Erkenntnisse nie mehr vergessen!

Vorteil der Klugheit…

Klugheit à la Tucholsky

 

Zwischen Belohnungsstickern und Sicherheits -Verwahrung!

Peinlich berührt kehre ich gerade vom „Bildungsgipfel im Flachland“ aus Hannover zurück.

Mir fehlen die Worte.

Sale - heißt das nicht AUSverkauf?

Maßnahmen zur Förderung der Medienkompetenz!

Belohnung - die moderne Bestrafung???

„Wir bestrafen nicht mehr, sondern wenn die Kinder was Richtiges machen, dann
loben wir die Kinder und wenn die das nicht richtig machen, dann isolieren wir die
Kinder. Das ist eine moderne Form von Bestrafung.“ Jesper Juul

Vor allem "Konsum"-Freiheit - Es gab wieder so viel umsonst auf der Messe!!!!!

Und was fällt mir ein oder auf oder in den Blick, wenn ich an Freiheit  in der Bildung denke?

Und wenn das nicht reichen sollte:

Das Worse Case Scenario:

DAS bot sich mir in den Hallen „Kindergarten“ und „Weiterbildung“.

Nicht zu vergessen: Die Lärmampel!!!

Ich sehe nur noch ROT, wenn ich an die WARE Bildung denke.

Gruselkabinett!

Es war nicht wirklich einfach, die Perlen unter den Anbietern zu finden.

Es gibt sie!!!

only an idea of light

the idea of light

Bildung á la Mc Donalds oder á la China Imbiss?

Momentan strengt die Kanzlerin einen „Dialog über Deutschland“ an. Sie ist den anderen Parteien zuvorgekommen. Die SPD ringt um Alternativen – will jetzt auch Leute befragen.

Offensichtlich hat sie damit einen Nerv getroffen. Die Frau, die ich vor ein paar Tagen aus Versehen „Maklerin“ nannte. Manche beteiligen sich und schlagen selbst Veränderungen vor, manche bewerten die vorhandenen , andere scheuen die Beteiligung, da sie fürchten ihr lediglich Wahlkampfthemen zu liefern. Auch ich habe schon bewertet, und der Vorschlag, den ich selbst formuliert habe, ruht noch in meinem Rechner.

Ich stolperte schon über den Sprachgebrauch „www.dialog über deutschland.de“ – hielt mich dann damit auf, mich an Varianten der URL zu versuchen. Wohl wissend, dass nicht alle so sprachemfindlich sind wie ich. „An ihrer Sprache sollt ihr sie erkennen!“ Gerne trage ich diesen Ausspruch vor mir her. „Alles Abwehr“ sagt mein psychologisch geschulter Mindfucker. „Defektsucher“ brüllt das nächste Exemplar. „Das nutzt doch eh nichts“ sinniert der nächste  Vogel in mir. „Bohrst du wieder an dicken Brettern herum?“ sagt eine ehemalige Kollegin, die ich als Korrektiv hinzuzog. „Hau rein!“ sagt die Unbeugsame. Sieh es wie die „Antragslyrik“ für Geldakquise, sagt die Diplomatische in mir. ( ja, so was habe ich auch .-)

Bevor ich mich mit noch mehr Gedanken über den potenziellen „Mindfuck“ selbst „mindfucke“, dachte ich zumindest zuende, was mir immer wieder in den Sinn kommt.

Das Schulsystem z.B. lässt sich nicht renovieren, reformieren oder restaurieren. Es müsste abgeschafft werden, ersetzt. Ich hatte ja im Stillen schon gehofft, dass es sich zu Tode evaluiert. Aber sie haben lieber die für das System „gefährlichen“ Ergebisse totgeschwiegen.

Die Vorschläge , die ich auf der Platform gelesen habe, sind mir zu sehr innerhalb des Systems gedacht. So lässt sich nicht viel ändern.

Wo also suchen wir, wenn wir die Bildung der Zukunft finden wollen?

Die „Best Practise“ suchen sie hier IM System. Das geringtste Übel – könnte man sagen.

Die exzellente Praxis –  ganz ohne Beamte  – fand Leadbeater.  Ein Hoch auf TED. 🙂

Die Falle des Bismarckschen Schulsystems, ihre Wirkung ist anschaulich beschrieben – und die Lösung offeriert.

Ob Frau Merkel das schon mal gehört oder gelesen hat????

Bleibt nur die Frage: Wer ist stärker: Mc Donalds oder der China Imbiss?

Ich hoffe inständig, dass es in TEDs Sinne ist, das auch hier zu verbreiten.

Ein Beweis für das Paradies? oder…

Wie gehen wir mit Angeboten um?

 

Wem helfen Erklärungen?- oder – Die etwas andere Chronik! :-)

Ich hatte auf einem alten Foto meine Kühlschrankdeko  aus 2004 entdeckt. Umgehend habe ich mich auf die Suche nach der Kiste gemacht, in der ich die Einzelteile derselben aufbewahrte. Es geht ja nichts verloren in einem ordentlichen Haushalt  🙂

Was wohl auch nicht verloren geht: Meine Allergie gegen Willens-Erklärungen! Vor allem, wenn sie als „Ziele“ getarnt werden. Wollen kann schließlich jeder alles.

Gescannt und für nachwievor „gültig“ erklärt: Sowohl den gedruckten Spruch als auch meinen Kommentar.

Der Kühlschrank und die physische Pinwand: das FB Profil alter Tage 🙂

Die etwas andere Chronik?

Ich sehe ein: Sie sind nicht zu ersetzen – und meist ehrlicher .-) Und niemand kommt einem wegen Nutzungsrechten an den Hals.

components – creative minds and social media collaborating digitally – exhibiting physically

Aufruf zum ProjektComponents

Ich bin dabei! Auch interessiert?

Drei Dinge , die Du dafür tun müsstest:

1. Schicke ein Porträt von Dir an Simone.

2. Schreibe dazu Dein Lieblingszitat.

3. Schicke den Link Deiner Website oder Deines Profils an sie.

Simone Naumann wrote:
„components“ – die Idee
graue Linie

Digitale Bilder als “components” eines physischen Bildes – via Social Media

Mit „components“ sammle ich Porträtfotos enthusiastischer, kreativer Menschen auf der ganzen Welt. Alle Fotos sind willkommen, von bis zu professionellen Porträtaufnahmen. Hier im Blog kann man verfolgen, wer teilnimmt, wer sich neu vorstellt, wer was über sich sagt, wer aus welchen Ländern und Kontinenten kommt.

Im April 2012 werden alle Fotos zusammengefügt und als neues, dann physisches Bild auf Leinwand in der Ausstellung „Project Social media 31“ in der Nähe von Wien in Österreich gezeigt. Zu dieser Ausstellung erarbeiten elf Künstler auf ungewöhnliche und interessante Art und Weise das weltweit bewegende Thema Social Media.

Macht mit bei „components“, euer Foto gestaltet das Leinwandbild für die Ausstellung mit. Teilt die Info über „components“ auf facebook und Twitter und sendet Sie mir ein interessantes Porträtbild.
E-Mail: components@simone-naumann.com

„components“ – der Hintergrund
graue LinieWer wie ich, in einem Dorf aufwuchs, lernte früh die Grundregeln von sozialen Netzwerken kennen.
Wer kennt wen? Wo bekomme ich was? Wer weiß alles und vergisst nichts?
Wo finden sich die gleichen Interessen zusammen?
Heute heißt diese Dorfgemeinschaft auch „Social Media“.
Menschen kennen und neu kennen lernen, stetig in Kontakt zu sein, Informationen
austauschen, gemeinsame Interessen entdecken und verfolgen.
Die Kommunikation und das Miteinander finden jetzt in einem
geografisch und zeitlich unbegrenzten Rahmen statt.
Kommunikation, Information, Neugierde, Kunst, Projekte, Fotografie, Zusammenarbeit sind die Bausteine meines Projektes „components“ die ich in einem Experiment zusammenfüge. Gemeinsam mit Fotografen, Foto-Enthusiaten und kreativen Köpfen aus aller Welt soll ein physisch greifbares Exponat entstehen.

„components“ – die Person dahinter
graue LinieSimone Naumann Fotografie

Seit drei Jahren arbeite ich als Berufsfotografin in München, Amsterdam und Oslo. Ich besuchte die “Fotoacademie Amsterdam”, Workshops mit z. B. Prof. Harald Mante, und absolviere zur Zeit das Studium “Künstlerische Fotografie” an der Prager Fotoschule Österreich.

In meinem früheren Berufsleben hieß mein Arbeitsplatz „Europa“: Amsterdam, Oslo, Dresden, München, Wien, Tromsø, Edinburgh, Budapest, Stockholm, Prag, und auf vielen anderen Plätzen der Welt, z. B. Brasilien, V.A.R, leben Menschen dir mir sehr wichtig sind. Social Media erhält nun unser Netzwerk.
Fotografen sind neugierig, immer auf der Suche nach interessanten Geschichten, Motiven in allen Kulturen. Die neue Vernetzung mit kreativen Menschen ist ein großer Gewinn für mich und meine Arbeit.

Ohne diese Netzwerke mit wunderbaren, kreativen Menschen wäre ich nicht auf „components“ als Teil des „projectsocialmedia“ gekommen.
Ich freue mich auf „components“ und den Kontakt mit euch.

Ich freue mich auf „components“ und den Kontakt mit euch.
Simone Naumann, Fotografin; Januar 2012

TO DO:

1. Send a portrait of yourself to Simone.

2. Chose your favourite quote.

3. Send a link of your profile or website to her.

That`s all!

Digital images become components of a physical picture – via social media
Hello,
I am curating a photography exhibition on “social media” in Austria this coming May.
As part of this exciting event, I am putting together a personal project entitled “components” which
revolves around social media and the creative people in it.
I am collecting self-portraits from creative minds around the world who I had the opportunity to meet
and appreciate through social media.
All images will become “components” of a collage of over 1000 self-portraits from all over the world,
printed on canvas, forming one part of the exhibition “social media”.
My project “components” is a reflection of the growing possibilities of social media.
It is a platform for networking collaborations, exchanges of experiences and ideas.
It also shows the impacts on our own creative process.
From now until April, a blog shows the daily progress, makes transparent who joins in with a new
image, who says what and who comes from which country or continent.
All participants have the opportunity to put links to their own website on this blog.
Should you prefer not to appear on the blog, please let me know.
I believe you will be an asset to my project, and would be grateful if you would take part in
“components”. Without you, the canvas will be blank.
Please send your self-portraits to
components@simone-naumann.com
Kind regards,
Simone
http://www.simone-naumann.com/
Weblog:
http://project-components.net/

It`s your day – a woman`s day! Let`s shake! :-)

Warten bis zum 8.März???

NEIN! 🙂   

Und da mir eh oft genug danach ist, den einen oder die andere zu rütteln und zu schütteln…..  versuch ich es jetzt mal mit Bäumen  .-)

Herausforderungen gibt es ja genug!!!

Wer macht mit??? 🙂

Muir Woods CA

Shaking the tree
Peter Gabriel

We are shaking the tree
Waiting your time, dreaming of a better life
Waiting your time, you´re more than just a wife
You don´t want to do what your mother has done
(she has done)
This is your life, this new life has begun
It´s your day — a woman´s day
It´s your day — a woman´s day
Turning the tide, you are on the incoming wave
Turning the tide, you know you are nobody´s slave
Find your sisters and brothers who can hear all the truth
In what you say
They can support you when you´re on your way
It´s your day — a woman´s day
It´s your day — a woman´s day
We are shaking the tree
Changing your ways, changing those surrounding you
Changing your ways, more than any man can do
Open your heart, show him the anger and pain
So you heal
Maybe he´s looking for his womanly side
And you feel you had to be so strong
And you do nothing wrong, nothing wrong at all
We´re gonna to break it down
We have to shake it down, shake it all around
We are shaking the trees

 

 

Shake Shake Shake  .-)

Tourdaten Hapag Lloyd – Columbus 2 – 2012

Geiranger 2008

 

MS Columbus 2:

Im Land der Trolle und Wikinger
Von Kiel nach Kiel
COX1213 | 02.08.2012 – 14.08.2012 | 12 Tage

Fotoworkshops

Wenn Felswände rechts und links bis zum Himmel aufragen und majestätische Wasserfälle in die Tiefe stürzen, dann heißt es: Willkommen in Norwegens Fjorden!

• Auf den Spuren des Wikingerkönigs in Trondheim
• Inselperlen jenseits des Nordpolarkreises: die Lofoten
• Am Ziel aller nordischen Träume: das Nordkap
• Geirangerfjord – Bergkulissen und liebliche Wasserfälle
• Lebendiges Küstenjuwel – die alte Hansestadt Bergen

„I will pull you from the water…“ Thank you…

My birthday was like an offer from the Universe – a very special kind of party for me. The first time I tried/had it that way. Me alone in my apartment. Enjoying to be physically the only one in there and feeling full and complete. Thats a gift!

I really feel blessed.

I found this song this morning….  it inspired me to write these words….:-)

Thanx again to everybody who sent good thoughts, wishes, pictures, gifts, hugs, words, songs, compliments, baked brownies, spent time, called, … and and and…

Thanx for That: „Happy Birthday, liebe Mobiler Leuchtturm in der Bildungs’werft’ und Lotsin des Schiffes ‘Bewegte Zeiten’“

Happy Birthday, liebe Mobiler Leuchtturm in der Bildungs’werft’ und Lotsin des Schiffes ‘Bewegte Zeiten’.

Tiefbegabt wunderbar? – oder – Wunderbar tiefbegabt? :-)

„ILLEGAL: Wenn man etwas nicht darf, weil es verboten ist.  LEGAL heißt, es ist erlaubt, und EGAL bedeutet, dass man nur so tut als wäre etwas Vorbotenes erlaubt. Dafür, dass man so tut, als wäre was Erlaubtes verboten, gibt es kein ähnliches Wort. REGAL ist ja schon besetzt.“   RICO.

Er beschreibt sich so: „Ich sollte an dieser Stelle wohl erklären, dass ich Rico heisse und ein tiefbegabtes Kind bin. Das bedeutet, ich kann zwar sehr viel denken, aber das dauert meistens länger als bei anderen Leuten.“

Tiefbegabt klingt die Erklärung hier nicht: „Eine Depression ist, wenn all deine Gefühle im Rollstuhl sitzen. Sie haben keine Arme mehr und es ist leider auch gerade niemand zum Schieben da. Womöglich sind auch noch die Reifen platt. Macht sehr müde.“

Wer noch wissen möchte, was ein „Merizont“ ist  oder was „Primzahl und Armbruch“  miteinander zu tun haben:

http://www.amazon.de/Rico-Oskar-Tieferschatten-Andreas-Steinh%C3%B6fel/dp/3551310297/ref=pd_bxgy_b_img_b

Andreas Steinhöfel und Peter Schössow haben sich seiner angenommen und seinen Tiefschatten und Oskar.

Perfekte Hygiene nach Sheng Fui ( ❧ 031)

Perfekte Hygiene nach Sheng Fui ( ❧ 031).

 

 

🙂

%d Bloggern gefällt das: