Mal wieder Ostern

20190406_133902-01.jpeg

Für mich hat dieses Fest noch immer eine Bedeutung: Zuversicht, Hoffnung, Vergebung.

Und es ist auch eine Erinnerung daran, dass ich genug bin. 🙂 Und sollte mir DAS Gefühl abhanden kommen – und das tut es immer mal wieder – weiß ich, dass ich Menschen in meinem Leben haben, die das vorübergehend für mich mit glauben.  🙂 Danke dafür.  🙂

 

Ich wünsche Euch wunderbare Ostertage, erhellendes  und wärmendes Wetter, inspririerende Begegnungen und eine gehörige Portion Güte.  🙂

Mal ein anderer Freitag

 

20190406_174124-01.jpeg
“When you plant lettuce, if it does not grow well, you
don’t blame the lettuce. You look for reasons it is not
doing well. It may need fertilizer, or more water, or
less sun. You never blame the lettuce. Yet if we have
problems with our friends or family, we blame the other
person. But if we know how to take care of them, they will
grow well, like the lettuce. Blaming has no positive
effect at all, nor does trying to persuade using reason
and argument. That is my experience. No blame, no
reasoning, no argument, just understanding. If you
understand, and you show that you understand, you can
love, and the situation will change”

Thich Nhat Hanh

Es nagelt auch niemand den Salat ans Kreuz.

Ich wünsche Euch einen inspirierenden Freitag!

Black

IMG_20190417_130400_371.jpg
„An intelligent hell would be better than a stupid paradise.“ Victor Hugo

Erfahren

20190410_083326-01.jpeg
„Die Weisheit eines Menschen misst man nicht nach seinen Erfahrungen, sondern nach seiner Fähigkeit, Erfahrungen zu machen.“ George Bernhard Shaw

Das Leben betrachtend

20190406_180306(0)-01.jpeg
„Für einen Menschen, der Klarheit im Kopf hat, ist Chaos die Inspiration und Ordnung reine Zeitersparnis.“
© Andreas Otto

 

Bank (39) – Lange Bank

IMG_20190410_075604_163.jpg
„Jeder möchte die Welt verbessern und jeder könnte es auch, wenn er nur bei sich selber anfangen wollte.“ Karl Heinrich Waggerl

 

 

 

Zitat am Freitag : Zola über das Künstlersein — Jargs Blog

Wenn Sie mich, als Künstler, fragen, was ich in dieser Welt zu tun habe, werde

über Zitat am Freitag : Zola über das Künstlersein — Jargs Blog

Ich frage mich

IMG_20180720_001104_114.jpg

Ein Mann rannte auf Sokrates zu.

„Sokrates, Sokrates! Weißt Du, was ich gerade über einen Deiner Schüler gehört habe?“

„Warte einen Moment“, sagte der Philosoph. „Bevor Du mir davon erzählst, möchte ich, dass Du einen kleinen Test machst, den ich ‚die drei Siebe’ nenne.“

„Die drei Siebe?“

„Ja. Bevor Du aussprichst, was Du sagen willst, prüfe es. Das erste Sieb ist die Wahrheit. Hast Du absolut sichergestellt, dass es wahr ist, was Du mir erzählen willst?“

„Äh, naja, nein … ich hab eigentlich nur davon gehört.“

„Gut. Du weißt also nicht, ob es wahr ist oder nicht. Lass uns zum zweiten Test kommen. Das Sieb der Güte. Ist, was Du mir über meinen Schüler erzählen willst, etwas Gutes?“

„Nein, im Gegenteil.“

„Aha, Du willst mir also etwas Schlechtes über meinen Schüler erzählen, obwohl Du nicht weißt, ob es wahr ist.“

Der Mann zuckte die Schultern. Er wirkte inzwischen etwas betreten.

Sokrates fuhr fort: „Vielleicht besteht das, was Du mir sagen willst, ja den dritten Test. Das Sieb der Nützlichkeit. Ist, was Du mir mitteilen möchtest, hilfreich für mich?“

„Also … nein, nicht wirklich.“

„Wenn es weder wahr ist, noch gut oder zumindest nützlich, warum solltest Du es mir dann überhaupt erzählen?“

Der Mann verstummte, er schämte sich und ging fort. Er hatte verstanden.

gefunden bei My Monk

Kluge Fragen! Finde ich.

Ist es wahr?

Ist es gut?

Ist es nützlich?

Die Antworten schaffen in der Regel Platz für Neues.  🙂

 

Sonntag

 

IMG_20190331_215508_505.jpg
„Wenn deine Seele keinen Sonntag hat, dann verdorrt sie.“
© Albert Schweitzer

 

%d Bloggern gefällt das: