Getting older at Kap Hoorn

kap hoorn

„Früher hätte ich in den Keller gehen müssen, um meine alten Platten durchzuwühlen. Heute reicht ein Klick. Mal sehen, ob Du dich erinnerst!“

Danke an den OldMan für diesen Geburtstagsgruß ans Ende der Welt. 🙂

Herzlichen Dank noch mal für all die bunten Glückwünsche, die mich dort erreichten! Solche machen das Älterwerden geradezu schön 🙂

Bank (22) : Grammar Boy

bank 22

Zum Internationalen Tag der Muttersprache muss ich das einfach noch mal aktualisieren. Ich liebe unsere Sprache. Es hält mich nicht davobn ab, auch anderer Menschen Muttersprache zu lernen – doch pflege ich die meine auch gern und noch lieber spiele ich mit ihr.

———————————————————————————————————–

Von einem, der sich mit seiner Sprachakrobatik für alle Lebenslagen in mein (Autoren) – Herz spielte. 🙂

Danke an Philipp Scharri!

Ein Danke der ganz besonderen Art!

Ich bin ja schon einiges gewohnt an Danksagungen – und ich liebe die Bilder, die mir die  Teilnehmer meiner Fotokurse zusenden: Über dieses Video freue ich mich sehr!

Danke an Manuela von  der LAUBINGER Veranstaltungsagentur www.laubinger.de

Der besondere Blick für die Details – von jedem weiß ich, wo es sich befindet, von manchen sogar den Zeitpunkt, zu dem Manuela (sich) das Bild davon gemacht hat. Very special!  Das war eine sehr besondere Reise – die nach Spitzbergen mit der AIDAcara. Die Tour ließe sich sicherlich noch mal machen, aber wir sähen sicherlich andere Deatils und die Landschaften in einem anderen Licht. Es ist wohl doch nicht egal, mit wem und wie man sich diesen für den Moment bedeutsamen Details nähert.  Danke für das Vertrauen und Danke für dieses Danke.

https://ullakeienburg.wordpress.com/2011/10/19/aida-tourdaten-2012/

Midnight at „Nordkaap“

Mitternacht(ssonne) am Nordkap

mitternachtssonne am nordkap 2012
Mitternachtssonne am Nordkap 2012

Es gab auch Zeit, sich das Gebäude mal von innen anzuschauen,  was sie dort an diesem nicht nördlichsten Ende Europas gebaut haben, um den Touristen ordentlich Geld aus der Tasche zu ziehen.

Museum, ja okay, riesige Cafeteria – auch gut – ein überdimensional großer Souvenierladen – unfassbar, ein Kino, Restrooms, auch nötig….

Während es stürmte und eiskalt den Regen gegen alles peitschte, was sich draußen befand – fand ich diese kleine, wunderbare Kapelle.

Dort lief, während wir uns auf den Stühlen niedergelassen hatten, „Officium novum“ vom Hillard Ensemble und dem Norweger Jan Gabarek     Besser ging es nicht….

Freu mich schon auf das nächste Mal!!!  🙂   #ganzbald

Norden …

Die Koffer sind gepackt.

Es kann los gehen. Ich kann los. Gespannt bin ich.

 

Director: NABIL (NABIL.com)
Producer: Jill Hammer
Production Company: NE Direction
Editor: Isaac Hagy
DOP: Larkin Sieple

boniver.org
jagjaguwar.com

Standard-YouTube-Lizenz  Künstler: Bon Iver

Run the risk – Caroline Hitland – Easy as that

Eine sehr schöne Erinnerung an  die Reise nach Patagonien ist die an die abendliche Barmusik.

Carolines Stimme und Leidenschaft, die leise , starke Musikbegleitung hat mir stets die Eintrittskarte zu meinen Erlebnissen geliefert. So konnten all die Eindrücke ihren Platz in mir finden – die von Gletschern, Straßen, Himmel, Pinguinen, Nandus, Bergen, Vorträgen, Wasser, Kap Hoorn…Menschen, Gesprächen, gemeinsamem Staunen, Genießen etc….

Dank dafür….

Caroline Hitland

Auf der ersten Seite ihres Internetauftritts befinden sich oben links vier Stücke Musik. Eines schöner als das andere.

Ihr „about me“: empfehlenswert.

Myspace hat auch einiges zu bieten  .-)

Jetzt werde ich erst mal herauszufinden versuchen, ob ihre Musik auch bei der GEMA melde – und/ oder kostenpflichtig ist – Denn  die hätte ich gern  für den Bilder-Film zu Patagonien. 🙂

Ja, ja….. baaaald!  .-)

Was ist Glück? oder: Finden ist ein Akt der Freiheit

Wenn Engel reisen (-;

Fremd- Finden

„Finden ist die Verbform von Glück, es ist das, was mir, einem Erfinder ohne Genie, den Alltag putzt. Egal, ob Pilze, Schlüssel oder die Frau fürs Leben – Finden ist das, worum es im Leben geht.

Für Einsteiger empfehle ich das gezielte Finden. EC-Karte, Ostereier, Feuilleton-Teil? Je geringer die Hoffnung, desto größer der Jubel; Qual ist Teil des Fiebers. Aber Finden ist auch eine Frage der Haltung.  >Ich muss die Schlüssel suchen< oder >Ich will sie finden!<

Mein Schwiegervater etwa ist der Finde-Fachmann, nimmt Körbchen und Messer: >Ich gehe in die Pilze.> So jemand muss gar nicht erst suchen. Finden schenkt Kraft für zwischendurch: Der gewaschene Zwanziger in der hinteren Hosentasche, die Brille in der Duplokiste. Das unverhoffte Finden überrumpelt, rettet ganze Tage und ist leider viel zu selten. Ich habe  für mich das Fremd-Finden entdeckt. In der Bahn bleibt ein Bibliotheksbuch liegen. Natürlich nehme ich es mit, recherchiere den Besitzer: >Hallo. Ich habe Ihr Buch /Portemonnaie/ Kaugummipapier gefunden.<

Finden ist ein Akt der Freiheit, Erfolgsdruck zerstört es!“

Georg Cadeggianini

gefunden im Kalender „Der andere Advent 2011“ www. anderezeiten.de

AIDA Tourdaten 2012

AIDAdiva      5.März 2012 – 9.April 2012

Bangkok – Cochin – Suezkanal – Mallorca

Lesungen und Fotoworkshops

 

 

 

AIDAcara       23. Juni 2012 – 10. Juli 2012

Kiel – Spitzbergen – Nordkap – Kiel

Lesungen und Fotoworkshops

 

 

NYC seen from aura  .-) (c) ulla keienburg
NYC seen from aura .-) (c) Ulla Keienburg ´09

 

 

 

AIDAaura  19.10. 2012 – 3.11.2012  NYC – La Romana

Fotoworkshops

Schatz lächel mal! 🙂

 

 

 

Ushuaia (c) Ulla Keienburg 2011

AIDA cara  23.11.12 – 7.12.12 Patagonien

Buenos Aires – Puerto Madryn – Punta Arenas -Ushuaia- Beagle Canal – Kap Hoorn – Falkland – Montevideo – Buenos Aires

Fotokurse und Lesungen

 

 

When will I see you again?

Souvenier from Rio de Janeiro 2010

 

Pictures are a nice „pool“ of memories. Sometimes it only needs a single one to acivate whole films in my heart. 🙂

Ordnung ist das halbe Leben…

… aber eben nur das halbe.

Paraty Brasil

„Unordnung ist ein lebendiger Zustand seiner Selbstaufhebung. Ordnung hingegen ein Grund, gerade wenn sie funktioniert und in der Routine erstarren könnte, zu rebellieren.“ Birger Priddat

Latin Emotions – der Name ist Programm

Latin Emotions – Livemusik die das Herz berührt

 

 

Die drei haben  für mich wesentlich dazu beigetragen, dass die Reise per Schiff entlang der südamerikanischen Küste gelang!  Ich liebe Profis mit Herz und Haltung! Danke!

 

Rio de Janeiro – zum Anfassen

Advent anders …

%d Bloggern gefällt das: