Ich bleibe

„Wer einmal sich selbst gefunden hat, kann nichts auf dieser Welt mehr verlieren.“
Stefan Zweig

Dieser Satz von Stefan Zweig klingt, als sei es eine wunderbare Erfahrung. Als sei es ein Zustand, den ich Zufriedenheit nenne. Nicht mehr Unnützes mir aufzuladen, eher Ballast abzuwerfen, um mir selbst wieder nah zu sein. Die eh vorhandenen Herausforderungen zu nutzen, um mich meiner selbst zu vergewissern. Die vierte Welle….. macht es nicht gerade leichter. Aber auch die werde ich noch irgendwie überstehen. 🙂 Ich lasse mich nicht klein kriegen. 🙂

Was kümmert es den Mond… , 

…wenn ihn der Hund anbellt?

Mittwoch: Mal wieder eine Nacht in Sürth! 😉

Das sind ja mal Töne ;-) 

Ronette’s Bridge

Sheriff Station Twin Peaks 

Full Moon over the Great Northern 

Packards Sawmill. 

Was für ein unglaubliches Glück wir hatten.Die Sonne schien, als wir ankamen.Selbst den letzten Tropfen Licht haben wir genutzt. Gut so. Denn heute Morgen schüttet es aus allen Eimern. Dann können wir in Ruhe eine „damn fine cup of coffee“ im „Double R Diner“ trinken. 😉

My bags are packed

 

 

zeit zu packen 2
Bedenke stets, dass alles vergänglich ist, dann wirst Du im Glück nicht zu fröhlich und im Leid nicht zu traurig sein.“ Sokrates

 

 

You`ve got a friend

Für all die , die viel unterwegs sind- in Gedanken, Worten oder Werken.
That`s what you need. Friends like this!

Security! Big Challenge!

„Haltet die Bösen immer voneinander getrennt. Die Sicherheit der Welt hängt davon ab.“ Theodor Fontane

Hohlkopf

image

Bank (37) – Das Leben ist (k)ein Ponyhof

bank 37

 

Vielleicht ist das Leben doch ein Ponyhof  🙂

füttern

Also:

ruhestörung

Gerne hätte ich auf der Bank gesessen und „alte“ Musik gehört. Nachgesungen von Arstidir.

Leider (oder gottseidank) gab es da kein Netz.

Dann eben jetzt:

 

 

Im September werden sie in Deutschland sein. http://www.arstidir.com/#tour-dates

 

Travelbuddy – FUTURE an Bergen, N – beliya

FUTURE hat sich ganz wohl gefühlt in Norwegen.

Windgeschützt vom Schiff aus auf die Bucht von Bergen schauen – das hat ihm gefallen  –  meinem Schlüsselanhänger  🙂

bergen future

Das Kind, das von meinem FUTURE- Schlüsselanhänger profitiert, heißt Johannes.  🙂

Ich weiß auch nicht, wie sie darauf gekommen sind, mir ausgerechnet diesen Namen zu gönnen. 🙂

http://www.beliya.de/schulkinder.html

Ihr dürft den Beitrag gerne teilen! Die Kinder, denen durch beliya geholfen wird, könnten es gut gebrauchen!

Nein, nicht das Teilen des Beitrags! 🙂 Aber dessen Wirkung, wenn noch mehr Menschen darauf aufmerksam werden.

Danke an Euch!

 

Mal wieder…. politik(er)müde…

Was auch immer sie erzählen, versprechen, verwerfen, kritisieren, negieren, bewerten, avisieren, empfehlen, besserwissern….

esdreh am rad kleintext

… ich habe keine Lust mehr, mir das anzuhören.

 

 

 

 

 

Along my way…

donnerstags auf der autobahn... (c) ullakeienburg 2012

 

únd während ich im Auto denkend fahre….  bastelt jemand an einer Internetseite Hompage – und weist auf  dieses Blog hin.

Danke Rainer Deimel und den     ABA Fachverband  ABA Fachverband Offene Arbeit mit Jugendlichen e.V.

Offene Arbeit mit Kindern und Jugendlichen e.V.

Der Verband für
handlungsorientierte Pädagogik

Bewegte Ostergrüße

Ich weiß nicht, wer da was gesucht hat – und auch nicht, was er oder sie dort fand…
Euch wünsche ich lauter erfreuliche Überraschungen zu Ostern. Lasst Euch von ihnen finden! 🙂

Heute hier Morgen dort / Here and There

„Nothing endures but change.“   Heraclitus 
„Es gibt nichts Dauerhafteres als den Wandel!“

Nähe und Distanz

%d Bloggern gefällt das: