Running out of Moscow

A sunny day more. Leading me out of Moscow after a nice two week vacation.

We saw lots of churches, monestries, shops, restaurants, metrostations, oktoberfests, carried 5-l-watercans daily, made a lot of pictures. ate many Russian cakes ( they are very good). It was always loud. In the streets, in the supermarkets, in the metro.

And always: this half an hour in the aeroexpress is maybe the longest time in a train between two stations without having to change the train. Sometimes crazy ideas are coming up.

This small film was one of those ūüôā

running out of moscow

Ein Sonnentag noch. Er f√ľhrt mich heraus aus Moskau – nach einem wunderbaren zweiw√∂chigen Urlaub. Wir besuchten eine Menge Kirchen, Kl√∂ster, Gesch√§fte, Restaurants, waren in vielen Metrostationen, sind √ľber viele Br√ľcken gelaufen, haben viele Bilder gemacht und auch viele Kuche gegessen- und die sind gut dort.

Immer wieder: Die halbe Stunde im Aeroexpress ist wohl bisher die l√§ngste und bequemste Zeit in einer Bahn zwischen zwei Stationen in Moskau, ohne zwischendurch umsteigen zu m√ľssen. Da f√§llt mir schon mal Bl√∂dsinn ein.

Feel invited to be my compagnion for some minutes. Share my view!
F√ľhlt Euch eingeladen, f√ľr einige Minuten meinen Blick zu teilen.

~ von Ulla Keienburg - 15. Oktober 2013.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  √Ąndern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  √Ąndern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  √Ąndern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  √Ąndern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: