Travelbuddy in Rot auf halber Strecke – Houston

beliya in houston

2. Station

Houston/Texas.

Ein nicht ganz so bequemer Flug endete mit vergeblichem Warten am Gepäckband in Houston. Als ich die vermeissten Koffer melden wollte, wurde ich darüber aufgeklärt, dass sie durchgecheckt wurden  – bis Buenos Aires. Inzwischen hatte sich Schlange vor dem Zoll auf gefühlt unendlich verlängert Die Zeit begann zu drängen. Mein Weiterflug……….   dipppdidippdidipp….   Erst gab es eine offene Zollstation, dann waren es zwei. Nach vierzig Minuten wurden dann sogar noch eine dritte und vierte geöffnet. Ich war die letzte Passagierin, die sie passierte.  Zumindest im selben Terminal startete der nächste Flug. Am Schalter angekommen, bekam ich noch einen besseren Platz….  und hatte noch Zeit, ein „Beweis“- Foto zu machen. Der rote Anhänger (beliya) hatte es ganz schön dunkel für die vielen Stunden im Handgepäckfach, eingeschlossen, gequetscht, wahrscheinlich auch kalt.  Aber als Wächter für meine Fotoausrüstung machte er ganze Arbeit.

Um das Gefühl zu beschreiben, was mich auf Flughäfen ereilt…. kommt mir Hermann van Veen zur Hilfe…

Die Zeit, die Zeit…

~ von Ulla Keienburg - 19. Februar 2014.

9 Antworten to “Travelbuddy in Rot auf halber Strecke – Houston”

  1. er war auch in hamburg, aber ich habe ihn verpasst. In unserem Buch „Das Entenheft“, hat er eine ganze Seite bekommen. Er hat uns ein Interview gegeben zu Alfred J. Kwak 🙂 Darauf bin ich noch immer sehr stolz. 🙂
    https://ullakeienburg.wordpress.com/2012/05/15/ein-lob-fur-das-entenheft-danke/

  2. Oh, aber ja, er ist für alle, die ihn mögen da!
    Wenn ich neben mich schaue, sehe ich soooo viele CDs von ihm!
    Er war im November hier in Freiburg – wunderbar!

  3. mein Hermann 🙂 Unser Hermann! ok? 🙂

  4. 🙂

  5. Mein Herman!! :D)

    Danke dafür!
    ..sagt Monika

  6. er ist auch nicht zu ersetzen…. durch nichts und niemanden.. einmalig eben 🙂 liebe grüße ulla

  7. Diese erste größere Resie mit dem Schlüsselanhänger ist schon weder zu Ende – na, nicht wirklich- er wird moich ja weiter begleiten – aber nun sortiere ich die Erinnerungen 🙂 Und da der Hermann van Veen schon so lange in meinem Leben im Herzen mitreist, muss der auch immer mal wieder zu Wort und Ton kommen 🙂 Liebe Grüße Ulla

  8. Liebe Grüße und gute Reise! Besonders habe ich mich über den „alten“ Herman v. Veen gefreut, war eine meiner ersten Platten von ihm und das Cover ist tatsächlich in der Wüste aufgenommen…..
    Beste Grüße,
    Marlis

  9. Ach Hermann van Veen, ich mag den so gerne:)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: