Der letzte Tag – Sommer in den Bergen

Blauer Himmel schon zum Aufwachen. Das war ein Geschenk. Nachdem wir erst nur schwer Abschied vom Blanch Hotel nehmen konnten, waren wir doch zügig zum Mt. Hood unterwegs. Es gab Wege, da grüßten die Menschen, an denen wir vorbei fuhren. Schon beim erstrn sagte ich: der grinst, als wüsste er, dass wir gleich wieder hier vorbei kommen. Auch die zweite, der dritte hatte diesen mitleidigen Blick. 😉 Ja, wir haben sie wieder freundlich gegrüßt, nachdem wir aus dem „Dead End“ zurück kamen.

An der Gondel zum Mt.Hood hatten sie riesige Flaschen mit Sonnenschutzmittel SPF 50 und 30 stehen. Zur kostenfreien Nutzung, versteht sich.  Das war auch gut. Noch klebt das Zeug an T- Shirts, Sonnenbrille, in den Haaren. Aber: wir sind ohne Sonnenbrand vom Berg zurück.

Glücklich über diese gelungene Woche hocken wir nun am Flughafen in Portland und warten auf den Flug gen Ostküste. Kurz nach Mitternacht.

Ich habe mich verliebt in diese Gegend, in den Habitus der Menschen, in die Sorge für Unwelt, die Radwege, das gesunde Essen, die Diversität der Landwirtschaft, die Berge, die Toleranz.

Es wird ein bisschen dauern, bis ich weiß, was genau es war. Aber hier gefällt es mir ausgesprochen gut. Besonders an den Orten mit wenigen Menschen. 🙂
Habt Dank für Eure Begleitung. Mal wieder. 😉

~ von ullakeienburg - 24. Juli 2016.

3 Antworten to “Der letzte Tag – Sommer in den Bergen”

  1. schön wars, dich zu begleiten! Ich dachte an meinen Sohn und seine Frau, die bei ihrem ersten (und bisher einzigen) US-Aufenthalt dort oben waren und gar nicht aus dem Schwärmen herauskamen. Komm gut zurück! Gerda

  2. nächstes mal komme ich mit 😉

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: